Avocargo

Bei Avocargo glauben wir, dass E-Lastenräder eines der entscheidenden Elemente für eine nachhaltige Mobilität insbesondere in Städten sind. Sie ermöglichen den Transport von schweren oder sperrigen Waren, aber auch Kindern und beispielsweise Haustieren – Anwendungsfälle, die bisher nur mit Autos durchgeführt werden können (inklusive der damit verbundenen Folgen wie Treibstoff-/Stromverbrauch, Flächenverbrauch, Emissionen, Unfallgefahr, Führerscheinpflicht,..).

Bisher ist der Zugang zu Lastenrädern sehr begrenzt – eine komfortable Nutzung setzt praktisch den Besitz voraus. Für die meisten Menschen lohnt sich eine Anschaffung angesichts der hohen Preise kaum. Mit Avocargo ermöglichen wir flexiblen Zugriff für die breite Masse. Runde 70% der Sharing-Nutzer sind vor ihrer ersten Avocargo-Fahrt noch nie auf einem Lastenrad gesessen.

Gleichzeitig ermöglicht das Sharing-Angebot auch das Abomodell, bei dem Nutzende exklusiven Zugriff auf ein Fahrzeug bekommen, inklusive Ladestation für die Batterie. Insbesondere Familien, die auf ihr Lastenrad angewiesen sind, profitieren von einer effektiven Mobilitätsgarantie – bei jeglichen Problemen kann das Fahrzeug innerhalb weniger Minuten gegen ein anderes getauscht werden.

B2B Kunden wie Quick Commerce Lieferdienste (Gorillas, Wolt, etc.) können ebenfalls auf die Flotte zugreifen. Die bestehende Flotte ermöglicht dabei nicht nur eine hohe Flexibilität bei der eigenen Flottenplanung (selbst um stunden- oder minutenweise Nachfrageschübe abzudecken), sondern ermöglicht auch eine fast 100%ige Verfügbarkeit – bei jeglichen Problemen kann das Fahrzeug gewechselt werden.

Mit unserer Lösung soll es Städten leichter fallen, das Gewicht des motorisierten Individualverkehrs in ihren Mobilitätsstrategien zu reduzieren und damit nachhaltiger, klimaschonender und gesünder unterwegs zu sein.