Teilnahmebedingungen

ALLGEMEINES

Der Wettbewerb Startup-Champs goes GreenTech wird von den Städten Hamburg, Köln, München und Berlin gemeinsam durchgeführt. Für die organisatorische Umsetzung sind Berlin Partner, Munich Startup, WERK1, KölnBusiness Wirtschaftsförderung und Hamburg Invest verantwortlich und treten als Veranstalter*innen und Preisverleiher*innen auf. Weitere organisatorische Unterstützer*innen der Initiative sind bisher: PIABO PR, media:net brandenburg, Design Offices, WeWork, Get Started by Bitkom, Greentech Festival, IHK Berlin, Social Entrepreneurship Netzwerk Deutschland und die RTL Mediengruppe.

1. TEILNAHMEVORAUSSETZUNG 

Für den Wettbewerb Startup-Champs goes GreenTech können sich deutsche Startups mit Sitz in den teilnehmenden Städten (Berlin, München, Hamburg, Köln) und dem näheren Umland mit einem digitalen B2C-/B2B2C-Geschäftsmodell bewerben. Sie dürfen maximal fünf Jahre am Markt sein. Ein funktionsfähiger und demonstrierbarer Prototyp/MVP muss vorliegen. Idealerweise, jedoch nicht zwangsläufig, ist eine erste Finanzierungsrunde bereits verfügbar. Die Gewinner*innen der öffentlichen Online-Abstimmung und somit die Finalist*innen im Wettbewerb müssen für die Teilnahme am Livestream am 16. September 2021 von 10:30 bis ca. 13:00 Uhr Zeit haben und an der Veranstaltung teilnehmen. Die Bewerbungsunterlagen sind auf Deutsch einzureichen. Sollte dies insbesondere beim Bewerbungsvideo nicht möglich sein, sind zur Not deutsche Untertitel anzuwenden. Die Veranstalter*innen von Startup-Champs goes GreenTech behalten sich das Recht vor, Bewerbungen, die die Teilnahmebedingungen nicht erfüllen, vom Wettbewerb auszuschließen. Ein Rechtsanspruch auf Teilnahme besteht nicht. Für eine etwaige Unvollständigkeit, der durch den Bewerber*in übermittelten Daten übernehmen die Veranstalter*innen von Startup-Champs goes GreenTech keinerlei Haftung, es sei denn die Unvollständigkeit beruht auf vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Verhalten der Veranstalter*innen oder ihrer Erfüllungsgehilfen. Die Veranstalter*innen übernehmen keinerlei Gewährleistung, dass das System jederzeit abrufbar und fehlerfrei ist. Ebenso haften die Veranstalter*innen nicht, wenn aufgrund eines technischen Fehlers bei der Datenübertragung und/oder aufgrund unautorisierten Zugriffs durch Dritte Informationen bekannt werden, es sei denn, sie haben dies zu vertreten.

2. BEWERBUNGSZEITRAUM

Der Bewerbungszeitraum für den Wettbewerb Startup-Champs goes GreenTech beginnt am 02. August 2021 und endet am 30. August 2021. Alle in diesem Zeitraum eingegangenen Bewerbungen werden in dem Auswahlprozess berücksichtigt.

3. KOSTEN

Die Bewerbung und Teilnahme am Wettbewerb Startup-Champs goes GreenTech ist kostenfrei.

4. KRITERIEN

Nach Einreichung der Bewerbungsunterlagen werden diese auf ihren Erfüllungsgrad geprüft:

  • Deutsche Startups mit Sitz in den teilnehmenden Städten (Berlin, München, Hamburg, Köln) oder dem näheren Umland
  • Digitales B2C-/B2B2C-Geschäftsmodell
  • Maximal fünf Jahre seit Unternehmensgründung
  • Mindestens ein funktionsfähiger und demonstrierbarer Prototyp/MVP ist vorhanden
  • Idealerweise, jedoch nicht zwangsläufig, ist eine erste Finanzierungrunde bereits verfügbar
  • Verpflichtung für die Teilnahme am Livestream am 16. September 2021, falls als Finalist*in ausgewählt

5. AUSWAHLVERFAHREN

Die Bewertung des Erfüllungsgrads der Teilnahmebedingungen erfolgt durch die Veranstalter*innen nach Einreichung der Bewerbung und bewirkt die anschließende Freischaltung auf der Online-Plattform. Die Veranstalter*innen von Startup-Champs goes GreenTech behalten sich das Recht vor, Bewerbungen, die z.B. die Teilnahmebedingungen nicht erfüllen oder sensible Inhalte darstellen sowie Bewerber*innen, die in der Vergangenheit unangemessenes Verhalten in ähnlichen Veranstaltungen gezeigt haben, vom Wettbewerb auszuschließen. Die Auswahl der besten zwölf Startups (die Top 3 pro Stadt) für das Pitch-Event am 16. September 2021 erfolgt durch Public Voting der breiten Öffentlichkeit. Die öffentliche Abstimmung ist vom 02. bis zum 10. September 2021 möglich. Eine Fachjury wählt dann aus den zwölf Finalist*innen vier regionale Sieger*innen (einer je Stadt) sowie den bundesweiten Sieger*in.

Die Bewerber*innen werden hinsichtlich folgender Kriterien bewertet:

  • Verständlichkeit der Präsentation
  • Originalität des Produktes
  • Nutzen für die potenziellen Kunden
  • Nachhaltigkeit des Startups

6. PREISE

Die Gewinner*innen von Startup-Champs goes GreenTech verpflichten sich, die Preise in komplettem Umfang an und wahrzunehmen. Eine Auflistung aller Preise finden Sie auf der Webseite www.startup-champs.de

7. BEWERBUNG

Die Pitch-Videos (max. 90 Sek. und 500 MB, mov oder mp4, deutsche Sprache) werden während der ausgewiesenen Bewerbungsfrist online unter www.startup-champs.de hochgeladen. Für die Einreichung ist eine vorherige Registrierung unter Angabe von personen- und unternehmensbezogenen Daten erforderlich.
Folgende Informationen und Unterlagen werden für die Bewerbung benötigt: 

  • Vollständig ausgefülltes Bewerbungsformular
  • Informationen zum Unternehmen (Name, Webseite, Standort, Gründungsjahr, Industrie, Anzahl der Mitarbeiter)
  • Informationen zum Produkt/zur Dienstleistung (Geschäftsidee, Kurzbeschreibung) 
  • persönliche Angaben der Kontaktperson (Name, E-Mail-Adresse, Telefonnummer)
  • wenn vorhanden: Firmen-Logo in hochauflösender Qualität (mind. 300dpi, max. 5 MB, jpg oder png)

Die Bewerbung ist nur beim Eingang vollständiger Unterlagen gültig.

 8. BESTÄTIGUNG

Nach Eingang der Bewerbungsunterlagen erscheint eine automatische Eingangsbestätigung im Browserfenster. Die Veranstalter*innen prüfen die Bewerbungsunterlagen und informieren den Bewerber*in dann per E-Mail bis zum 30. August über die Annahme oder Absage der Bewerbung. Erst eine positive Benachrichtigung und die Veröffentlichung der Bewerbung auf www.startup-champs.de ist der Nachweis, dass die Bewerbung für den Wettbewerb angenommen wurde.

9. DATENSCHUTZ UND NUTZUNGSRECHTE

Berlin Partner, Munich Startup, WERK1, KölnBusiness Wirtschaftsförderung und Hamburg Invest sind die für die Verarbeitung personenbezogener Daten Verantwortlichen. Der oder die für die Verarbeitung Verantwortliche/r ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet. Die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung werden durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben. Die für die Verarbeitung Verantwortlichen erheben und verarbeiten die personenbezogenen Daten von Bewerbern zum Zwecke der Abwicklung des Bewerbungsverfahrens. Die Verarbeitung kann auch auf elektronischem Wege erfolgen. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn ein*e Bewerber*in entsprechende Bewerbungsunterlagen auf dem elektronischen Wege, beispielsweise per E-Mail oder über ein auf der Internetseite befindliches Webformular, an die für die Verarbeitung Verantwortlichen übermittelt. Welche personenbezogenen Daten dabei übermittelt werden, ergibt sich aus der jeweiligen Eingabemaske, die für die Registrierung verwendet wird. Die von der betroffenen Person eingegebenen personenbezogenen Daten werden ausschließlich für die interne Verwendung bei den für die Verarbeitung Verantwortlichen und für eigene Zwecke erhoben und gespeichert. Die für die Verarbeitung Verantwortlichen können die Weitergabe an einen oder mehrere Auftragsverarbeiter*innen veranlassen, der die personenbezogenen Daten ebenfalls ausschließlich für eine interne Verwendung, die dem für die Verarbeitung Verantwortlichen zuzurechnen ist, nutzt. Mit Einreichung einer Bewerbung erklären sich die Teilnehmenden damit einverstanden, dass die für die Verarbeitung Verantwortlichen die Teilnahme des Unternehmens sowie folgende Daten veröffentlichen

  • Unternehmensname
  • Unternehmenswebseite
  • Standort
  • Geschäftsidee (One-Sentence-Pitch)
  • Kurzbeschreibung des Unternehmens
  • Pitch-Video
  • Unternehmenslogo

Die Teilnehmenden garantieren zudem, dass das hochgeladene Video und alle Dateien frei von Rechten Dritter sind und bei der Darstellung bzw. Abbildung von Personen keine Persönlichkeitsrechte, insbesondere solche im Sinne des § 22 KUG, verletzt werden. Die Teilnehmenden stellen Berlin Partner, Munich Startup, WERK1, KölnBusiness Wirtschaftsförderung und Hamburg Invest vollumfänglich von Ansprüchen Dritter frei. Falls auf dem Video eine oder mehrere Personen erkennbar abgebildet sind, müssen die Betreffenden damit einverstanden sein, dass die Bilder veröffentlicht werden. Die Teilnehmenden versichern weiterhin, dass ihnen die entsprechenden Einverständniserklärungen auch zur vorgenannten Nutzung vorliegen bzw. sie diese notfalls auch schriftlich beibringen können.

Die von den Teilnehmenden im Bewerbungsformular angegebenen personen- und unternehmensbezogenen Daten werden vertraulich behandelt und zum Zwecke der Durchführung und Abwicklung des Wettbewerbs unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften erhoben, gespeichert und genutzt. Die Teilnehmenden willigen ein, dass die für die Verarbeitung Verantwortlichen die Daten auch nach Abschluss des Wettbewerbs speichern und den Teilnehmenden ggf. mit Informationen rund um den Gewinn kontaktieren dürfen. Wird eine Bewerbung nicht im Wettbewerb akzeptiert, so werden die Bewerbungsunterlagen zwei Monate nach Bekanntgabe der Absageentscheidung automatisch gelöscht, sofern einer Löschung keine sonstigen berechtigten Interessen der für die Verarbeitung Verantwortlichen entgegenstehen. Die für die Verarbeitung Verantwortlichen erteilen jeder betroffenen Person jederzeit auf Anfrage Auskunft darüber, welche personenbezogenen Daten über die betroffene Person gespeichert sind. Ferner berichtigen oder löschen die für die Verarbeitung Verantwortlichen personenbezogene Daten auf Wunsch oder Hinweis der betroffenen Person, soweit dem keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Die weitere Teilnahme am Wettbewerb kann dann nicht mehr garantiert werden. Die Gesamtheit der Mitarbeitenden der für die Verarbeitung Verantwortlichen stehen der betroffenen Person in diesem Zusammenhang als Ansprechperson zur Verfügung. Die Daten werden entsprechend der Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) behandelt und an die anfangs genannten Wirtschaftseinrichtungen und deren Partner*innen zweckgebunden weitergeleitet.

10. VERÖFFENTLICHUNGEN

Berlin Partner, Munich Startup, WERK1, KölnBusiness Wirtschaftsförderung und Hamburg Invest sowie deren Partner*innen sind bemächtigt, die für die Bewerbung hochgeladenen Videos, die eingereichten Fotos/Logos sowie die Angaben aus der Unternehmensbeschreibung auf der Website www.startup-champs.de und über weitere Kommunikationskanäle (Newsletter, Social Media o. ä.) zu veröffentlichen. Personenbezogene Daten werden nur mit vorherigem schriftlichem Einverständnis veröffentlicht. Die Einreichenden stimmen zu, dass Fotos und Filme, die im Rahmen der Preisverleihung gemacht werden, uneingeschränkt für Zwecke der Öffentlichkeitsarbeit und Dokumentation genutzt werden können.

11. URHEBERERKLÄRUNG

Mit dem Einreichen der Bewerbung wird versichert, dass alle Angaben der Wahrheit entsprechen, und dass die Geschäftsidee von keinem anderen Projekt enteignet wurde.

12. KONTAKT

Marlene Eder, WERK1.Bayern GmbH, Atelierstraße 29, 81671 München

events@werk1.com Tel: 089 / 99529912

13. SCHLUSSBESTIMMUNGEN

Aus der Teilnahme am Wettbewerb entstehen keine (Rechts-)Ansprüche gegenüber den Veranstalter*innen des Startup-Champs goes GreenTech. Die Veranstalter*innen behalten sich vor, Bewerbungen vom Wettbewerb auszuschließen sowie ausgelobte Preise nicht zu vergeben. Ein Abbruch des Wettbewerbs ohne Angabe von Gründen ist möglich und liegt im Ermessen der Veranstalter*innen des Startup-Champs goes GreenTech. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Sollten Teile oder einzelne Formulierungen dieser Teilnahmebedingungen unwirksam sein, bleiben die übrigen Teile in ihrem Inhalt und Gültigkeit danach unberührt.