SunCrafter GmbH

Dezentrale, netzungebundene Energieversorgung bietet erstaunliche Möglichkeiten. Als in den Städten das Scooter Chaos anbrach, beschlossen wir einen Pivot: In Zukunft wollten wir dieser eigentlich tollen Mobilitätsform eine passende Infrastruktur bieten, um sie besser in die Stadt zu integrieren, einen Ordnungsrahmen zu schaffen und die Ladeprozesse zu optimieren und nachhaltiger zu gestalten. Jede Mobilitätsform braucht schliesslich passende Infrastruktur – Züge brauchen Bahnhöfe, Autos brauchen Tankstellen, Parkplätze etc.. Bei Mikromobilität steht die DEZENTRALITÄT an allererster Stelle, denn sie sorgt dafür dass Fahrzeuge immer in kürzester Zeit erreichbar sind. Durch die Solarenergie bieten unsere Docks genau das, ausserdem sind sie ohne lange Bau- und Planungszeiten sehr agil und dicht aufstellbar. So wird ein Netzwerk an Abstell- und Lademöglichkeiten geschaffen, das das “freefloating” entweder ersetzten oder komplementieren kann. Nebenbei wird Solarenergie auf ziemlich dekorative Weise ins Stadtbild integriert. Ein USB Port an jeder Station sorgt ausserdem dafür , dass immer Strom für den “Fahrzeugschlüssel”, nämlich das Handy verfügbar ist. Natürlich aber auch für andere Personen im öffentlichen Raum wie obdachlose Menschen oder Touristen.